Jürgen H. Scheugenpflug: Man(n) kann … muss aber nicht!

Okt ’12
13
20:00
Nov ’13
29
20:30

Jürgen H. Scheugenpflug
Foto: Accu Becher

Wie soll man als Mann mit 50-Plus sein? Aufmerksam, spendabel und potent? Reicht es, wenn man Single ist und nur zweimal im Jahr Besuchsrecht bei der selbstbezahlten Oberweite seiner Ex hat? Oder besteht die Daseinsberechtigung vor Allem darin, weise zu werden? Es war schon in jüngeren Jahren nicht immer leicht, den Anforderungen des Alltags zu entsprechen. Jetzt aber, wo der Stoffwechsel rapide nach- und der Dämon der Triebe stetig von ihm ablässt, also die Zeit, wo Mann von geschlechtsreif zu geschlechtsneutral metamorphiert, wird es zur Sisyphusarbeit. Einerseits möchte er noch immer den Frauen gefallen, andererseits will er seine Ruhe und sich so wenig wie möglich zum Affen machen. Natürlich schaut er noch dem anderen Geschlecht hinterher, weiß aber nicht mehr genau warum. Und dann noch die Frage: wie wird man in Würde alt? Ist Alter nun späte Gnade oder doch eher ein frühes Gnadenbrot? All diese und weitere Fragen gilt es in Zukunft zu bewältigen. Sollte Mann, wenn er nicht das bekommt, was er will, das nehmen, was er bekommt?

„Mann kann – muss aber nicht“ ist sowohl eine Abrechnung mit der Vergangenheit als auch ein Blick auf die unsichere Zukunft. Sozialkritisch und witzig. Stand-Up, Lesung und musikalische Darbietungen in furiosem Wechsel. 90 Minuten und vielleicht noch ein paar Jahre als Zugabe.

 
Eintrittspreise
Abendkasse13,00 Euro
Vorverkauf (zuzügl. 10 % Vvk-Gebühr)11,00 Euro
Ermäßigt6,50 Euro
Veranstaltungsort Südbahnhof, Saumstraße 9, 47805 Krefeld
Der Südbahnhof bei Google Maps
Dieser Beitrag wurde unter Kabarett, Veranstaltungen, Werkbühne im Südbahnhof veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.